Mind-Mapping – Ideen einfach und anschaulich strukturieren

Mind-Mapping ist eine einfache Methode zum Strukturieren von Wissen. Sie kann aber auch als Kreativitätstechnik eingesetzt werden.

Wenn es darum geht, schwierige oder komplexe Themen zu behandeln, braucht mach einen guten Überblick. Es gibt eine Reihe von Methoden, die dabei helfen diesen Überblick schnell zu schaffen. Das Mind-Mapping gehört dazu. Es eignet sich sehr gut, Wissen zu sammeln, zu strukturieren und anschaulich zu visualisieren. Die Mindmap (deutsch: Gedankenlandkarte) trägt zu einem besseren Verständnis von Zusammenhängen bei. Aber das Mind-Mapping kann noch mehr. Auch als Kreativitätstechnik ist die Methode geeignet. In diesem Beitrag beschreibe ich das Mind-Mapping inkl. Anleitung, wie man eine Mindmap  erstellt. → weiterlesen

TeRRIFICA – Gemeinsam dem Klimawandel begegnen

Regionales TeRRIFICA Kick-off-Treffen im Scienceshop Vechta Cloppenburg

Zum Januar 2019 ist das EU-Verbundprojekt Projekt „TeRRIFICA – Territoriales RRI zur Förderung innovativer Klimaanpassungsmaßnahmen“ gestartet. In diesem Rahmen entwickeln Verbundpartner aus sechs europäischen Ländern Kooperations-, Bildungs-, und Lösungsansätze, um den drohenden Klimawandel zu begegnen. An dem Projekt nimmt auch die Universität Vechta mit ihrem Science Shop in Cloppenburg teil. Dort fand jetzt das regionale Kick-off-Treffen statt. Eingeladen waren Menschen aus Politik, kommunaler Verwaltung, Kirche, Wissenschaft sowie aus Verbänden, um sich über den Klimawandel, seine Auswirkungen auf die Agrar-und Ernährungswirtschaft sowie wichtige Handlungsfelder auszutauschen.→ weiterlesen

Nachhaltigkeitshandeln und Nachhaltigkeit

Auch heute ist Nachhaltigkeitshandeln noch dringend erforderlich.

Es ist nicht zu leugnen: Viele Probleme und Herausforderungen, die in der globalen Nachhaltigkeitsdiskussion ein Thema sind, sind eng verbunden mit menschlichen Verhaltensweisen und nicht-nachhaltigen Systemen. Auch in Deutschland haben wir damit zu tun. Wer morgens auf dem Weg zur Arbeit regelmäßig im Stau steht, weiß, was ich meine. In diesem Zusammenhang spiel Nachhaltigkeitshandeln eine Rolle sowie die Bereitschaft, Veränderungen anzustoßen. Doch was bedeutet eigentlich nachhaltiges Handeln? Und was heißt eigentlich nachhaltig? In diesem Beitrag beschäftige ich mich mit einer Erklärung und werfe dazu einen kurzen Blick auf die Geschichte der Nachhaltigkeit.→ weiterlesen

Sauerkraut selbst herstellen – Eine Anleitung

Mit etwas Geduld und dem richtigen Zubehör ist es ganz einfach, Sauerkraut selber zu machen.

Selbstgemachtes Sauerkraut ist nicht nur lecker, sondern auch gesund. Mit dem richtigen Zubehör und etwas Geduld ist die Zubereitung ganz einfach. Im Blogbeitrag zeige ich Schritt für Schritt, wie es geht. Die Hauptzutat ist Weißkohl. Wie ich dazu kam, Sauerkraut selbst zu machen und was das mit Äthiopien zu tun hat, erzähle ich am Ende des Beitrags. → weiterlesen

Nachhaltigkeit, SDGs und Transformation – Sechs Lesetipps

Zu den SDGs und zur Trasnforamtion wurde bereits viel geschrieben. Hier ein kurze Auswahl als Lesetipps.

Erst vor Kurzem habe ich es wieder erlebt: Das Thema Nachhaltigkeit wird oft noch mit dem Thema Umweltschutz oder Umweltschutzauflagen gleichgesetzt. Aber auch wenn Umweltschutz ein wichtiger Teil der Nachhaltigkeit ist: Noch mehr ist es die Verantwortung, die wir für uns, unsere Mitmenschen und kommende Generationen übernehmen. In diesem Beitrag habe ich Lesetipps für diejenigen, die sich mit dem Thema Nachhaltigkeit tiefergehend beschäftigen wollen und wissen wollen, wie der Wandel, bzw. die Transformation zu mehr Nachhaltigkeit gestaltet werden kann. Die hier vorgestellten Veröffentlichungen bilden dabei ein breites Feld ab. Die Agenda 2030 ist genauso darunter wie die Deutsche Nachhaltigkeitsstrategie. Aber auch Ansätze für Forschung und Innovationsentwicklung sind darunter.→ weiterlesen